Naturkundehaus-Damm.de - Top
naturkundehaus-damm.de
Naturkundehaus-Damm.de - Menü
 Startseite
 Wir über uns
 Naturkundehaus
 Innenbeschreibung
 Bastelbogen
 So finden Sie uns
 Aktuelles
 Termine 2017
 Zeitungsberichte
 Publikationen
 Mitgliedschaft
 Kontakt

 

 Impressum

 letzte Änderung:

April 2017
Aktuelles

Naturkundehaus

Das Naturkundehaus Damm wird vom Verein für Vogel- und Naturschutz Lohra e.V. betrieben. Hier haben interessierte Erwachsene, Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, sich über viele Bereiche der Naturkunde und des Naturschutzes zu informieren, denn "man erachtet nur als schützenswert was man kennt". Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den einheimischen Arten. Auch Projektarbeit, besonders von Schüler- und Jugendgruppen kann hier geleistet werden.Mikroskopiertisch

Ursprünglich war das alte, denkmalgeschützte Fachwerkhaus ein Gemeindehaus und diente u. a. als Bürgermeisterhaus, Obdachlosenheim und Unterkunft für Kriegsgefangene. Seit 1974 war es dem Verfall preisgegeben. Mit finanzieller Unterstützung des Landes Hessen, des Kreises Marburg-Biedenkopf, des ARLL (Amt für Regionalentwicklung, Landschaftspflege und Landwirtschaft) Marburg und der Gemeinde Lohra wurde das Haus saniert. Die Mitglieder des Vereins für Vogel- und Naturschutz brachten eine Eigenleistung von über 2300 Arbeitsstunden für den Innenausbau ein, so dass das Haus 1994 als Naturkundehaus eröffnet werden konnte. Seitdem wird das Haus von Mitgliedsbeiträgen, Spenden und vor allem durch ehrenamtliche Arbeit getragen.

Der Eintritt in die Ausstellungsräume, deren es drei gibt, ist frei. Im ersten Ausstellungsraum im Erdgeschoss befindet sich eine umfangreiche Bibliothek zu naturkundlichen Themen und zum aktiven Naturschutz, eine Bauminfothek,Bauminfothek Pilzvitrine, Pflanzengallensammlung sowie Kartenwerke und Schautafeln. Mit Stereolupen können Tier- und Pflanzenteile an einem Mikroskopiertisch betrachtet werden. Auch für die Untersuchung z. B. von Wasser- und Bodenproben bietet sich der Raum an. Das erste Stockwerk beherbergt einen vogelkundlichen Raum mit einem Diorama, das über 100 verschiedene Vogelarten in Präparaten zeigt (bei den Tieren handelt es sich um Totfunde oder Schenkungen; es wurden keine Tiere für die Ausstellung getötet). Des weiteren beherbergt dieser Raum Schauvitrinen mit Vogelnestern und Vogeleiern. Auch sind hier Exponate von Fledermäusen zu finden. Der dritte Schauraum befasst sich mit Insekten, Schnecken, Muscheln und Flechten. Zahlreiche Abbildungen, Schautafeln und Präparate bringen die Themen nahe und vermitteln Hintergrundwissen.

Darüber hinaus wird auch der kleine Flur, das Treppenhaus und das Dachgeschoss für naturkundliche Informationen genutzt. So befinden sich hier u.a. ein Schaukasten mit Fischpräparaten, Fossilien und Mineralien sowie Säugetier-Präparate.
Die festen Öffnungszeiten sind Samstag und Sonntag von 15-17 Uhr.
Bei Voranmeldung unter Tel.: 06462-7887 (Günter Krantz) und 06462-1648 (Wolfgang Heuser) sind Führungen durch das Haus auch zu anderen Terminen möglich.